Kalksandstein Bauseminar 2018 in Hannover

In diesem Jahr durften wir bei der Veranstaltung "Bauseminar 2018" am 20.02.2018 in Hannover wieder deutlich mehr als 150 Teilnehmer begrüßen.

Herr Dr.-Ing. Frank Purtag (TragWerk Ingenieure/Dresden) berichtete über nachhaltige Konstruktionen Mauerwerke aus Kalksandstein. Detailliert ging er auf folgende Bereiche ein: Grundrissgestaltung/Gebäudedehnfugen, Gebrauchstauglichkeit/Risssicherheit, Statischer Nachweis, Lagerung von Wänden/Wandanschlüsse und Ausführungsregeln von Kalksandstein-Mauerwerk.

Zum Thema Brandschutz mit Kalksandstein-Bemessung und -Konstruktion unterhielt Herr Dipl.-Ing. Andreas Schlundt vom Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V. Hannover das zum größtenteils planende Publikum. Brandschutztechnische Ausführungen, Brandschutzbemessungen sowie bauaufsichtliche Grundlagen und die Verwaltungsvorschrift "Technische Baubestimmungen" wurden behandelt und können im Tagungshandbuch nachgearbeitet werden.

Wie wichtig die Gebäudeausrichtung (Solare Ausrichtung) und Kompaktheit eines Gebäudes für ein Projekt bei der Planung ist, stellte Herr Dipl.-Pol. Klaus Michael vom Niedrig-Energie-Institut/Detmold eindrucksvoll dar. Die Themen "Verschattung im Winter" und "Grundsätzliches zu Dämmstoffen" wurden erläutert. Des weiteren wurden Praxisbeispiele extrem effizienter KS-Bauten vorgestellt.

Das letzte auch sehr wichtige Thema wurde von Herrn Dipl.-Ing. Hendrik-Horst Wenzel (ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden/Laboe) vorgetragen. Hier ging es um den vergessenen Wandanschluss (Abdichtung von Wandsockeln) sowie typische Probleme bei Abdichtungsanschlüssen an Rahmen von Türen und bodentiefen Fenstern. Die Auswirkungen der neuen DIN18533, die Wahl geeigneter Abdichtungsprodukte und Ausführungsfehler wurden anhand von Beispielen in Bildern erläutert. Dieses Thema sorgt in der Breite für große Irritationen und ist häufig Streitpunkt zwischen Bauträger und Gutachter von Bauherrenseite.

(Text und Bild: C. Meyer )

Berufkolleg