KS Schallschutzrechner

Die rechnerische Dimensionierung des Schallschutzes erfolgte nach dem bisherigen Verfahren gemäß DIN 4109 Beiblatt 1 im Wesentlichen in Abhängigkeit von der flächenbezogenen Masse des Trennbauteils. Weitere Parameter, die einen maßgeblichen Einfluss auf den tatsächlich erreichbaren Schallschutz haben, wurden außer Acht gelassen oder nur pauschal berücksichtigt. Daher ist dieses Verfahren in seinem Anwendungsbereich und seiner Prognose-Genauigkeit deutlichen Einschränkungen unterlegen.

Der KS-Schallschutzrechner berücksichtigt dagegen alle Einflussparameter des Rechenverfahrens von E DIN 4109-2:2013.



KS Schallschutzrechner 
KS Schallschutzrechner