Technik auf dem neuesten Stand

Mauerwerk als Verbund aus Mauersteinen und Mörtel ist zu gut 85% das tragende Element im Hochbau. Die verwendeten Baustoffe erfordern vom Hersteller ein großes bautechnisches Know-how, da es um elementare Anforderungen im Rohbau geht. Denn nach seiner Erstellung ist das Mauerwerk oft der Träger für weitere Bauteilschichten wie Anstrich-, Putz- und Wärmedämmm-Verbundsysteme. Dieses komplexe Anwendungs- und Eignungsspektrum bei Mauersteinen, Blöcken und Planelementen erfordert neben dem Material-Know-how eine ausgefeilte, moderne Produktionstechnik.

Deshalb setzt Schlamann in der Porenbeton- wie in der Kalksandsteinherstellung konsequent auf eine hochentwickelte Anlagentechik, die gleichermaßen Wirtschaftlichkeit, Präzision und Qualität. Der vollautomatisierte Produktionsprozess reicht vom Mischen der natürlichen Rohstoffe Kalk, Sand und Wasser über das millimetergenaue Pressen und Verdichten in Pressen bis zum energiesparenden Härten der Steine in Autoklaven. Sämtliche Steine mit ihren unterschiedlichen Formaten, bauphysikalischen Eigenschaften und Oberflächen sind in allen handelsüblichen Formaten lieferbar. Maßgenau, planeben mit hoher Druckfestigkeit.

garantiert beste Qualität und unterliegt hohen Standards. Sie werden nach den aktuellsten DIN-Normen/Zulassungen hergestellt. Die Güteüberwachung besteht aus der werkseigenen Produktionskontrolle im hauseigenen Labor und einer durch anerkannte Überwachungs- und Zertifizierungsstellen durchgeführten Fremdüberwachung.