TKW Tennishalle Nienburg

Erweiterung Produktsortiment - 42,5er Porenbeton der Güte 0,09 mit den Abmessungen 500x425x500 mm (Verarbeitung mit Versetzkran) im Werk Schlamann in Lemke

Bei der Erstellung des Außenmauerwerkes der Tennishalle des TKW Nienburg, Hannoversche Str. 75 a, 31582 Nienburg sind im Bereich des Sozialtraktes großformatige Porenbetonsteine (monolithisches Mauerwerk) zur Ausführung gekommen.

Durch die Geometrie, die zu erstellende Wandhöhe sowie der Anzahl der Wandöffnungen des Gebäudes, war der Einsatz dieser Steine hier sehr sinnvoll. Das ausführende Bauunternehmen ASS-Bau GmbH & Co. KG war mit dem Baufortschritt auf Grund der Materialwahl sehr zufrieden.

Der U-Wert dieser Außenwandkonstruktion, 15 mm Leichtputz (außen) - 42,5er Porenbeton Lambda-Wert 0,09 W/m²x - 10 mm Gipsputz (innen) liegt bei 0,20 W/m²xK (Empfehlung für Gebäude nach EnEV).

(Text: Claus Meyer)

(Bild: Claus Meyer)
(Bild: Claus Meyer)
(Bild: Claus Meyer)
(Bild: Claus Meyer)
(Bild: Claus Meyer)
(Bild: Claus Meyer)